Kulturfunke*

Zwei weitere Ausschreibungen in 2023

Angesichts der nach wie vor unsicheren Situation für die Kulturszene, und damit auch die Lübecker:innen gerade in den Wintermonaten nicht auf die Kulturfunke*-Präsenz verzichten müssen, hat die Possehl-Stiftung gleich zwei weitere Förderrunden bewilligt: insgesamt 150 Einzelförderungen à € 6.000 für Winter/Frühling und Sommer/Herbst 2023. Bis zum 12. Januar 2023 ist die kreative Szene dazu aufgerufen, Ihre Projektideen für das erste Halbjahr 2023 einzureichen.

Die schwer kalkulierbare Auslastung von Veranstaltungen im Winter lässt an die Anfänge des Kulturfunken* denken und erinnert an die Kernkompetenz der unbürokratischen Förderaktion: Das Beste in und aus Veränderung zu machen, positive Zeichen in hoher künstlerischer Qualität zu setzen und Kultur in den Stadtraum bzw. direkt zu ihrem – oftmals neu erschlossenen – Publikum, beispielsweise zu Menschen, deren Zugang zu Kultur erschwert ist, zu tragen.
Im Fokus dieser sechsten Ausschreibung steht erneut das Thema ökologische Nachhaltigkeit. Viele Kulturschaffende haben schon in der letzten Förderrunde begonnen, hinter den Kulissen auf eine ressourcenschonende Produktionsweise zu achten oder sich auf inspirierende Weise inhaltlich des Themas angenommen. Auch Kooperationen werden weiter großgeschrieben. Die aktuelle Ausschreibung findet sich hier: www.kulturfunke.de/projekte-einreichen


Was ist der Kulturfunke*

Im Frühsommer 2020, gleich zu Beginn der Corona-Krise, hat die Possehl-Stiftung mit dem Kulturfunken* eine großangelegte Aktion zur Unterstützung der Kultur in Lübeck aufgelegt. Wenige Vorgaben ließen der freien Szene vielfältige Möglichkeiten, kreativ und innovativ zu sein. Im Herbst 2020, Frühjahr 2021 und Winter 2022 folgten drei weitere Ausschreibungen, in welchen Künstler:innen und Kulturschaffende eine Förderung von bis zu € 6.000,00 beantragen konnten. Ganz besonders freuen wir uns in diesem Jahr auf  viele "jungen Funken", Projekte für und mit Kindern und Jugendlichen.


 Kulturfunke* in Zahlen

  • Ausschreibungen: 5
  • Eingegangene Anträge: 1009
  • Bewilligte Vorhaben: 429 Projekte von 613 Kulturschaffenden
  • Fördermittel für Kulturschaffende: € 2,62 Mio.

Kulturelle Vielseitigkeit in Lübeck

Neue Formate und Zusammenschlüsse sind entstanden, neue Räume – wie leerstehende Geschäfte, Spielplätze, das Wasser, der Wald, öffentliche Orte und Wände – werden bespielt. Hauswand-Kino für Kinder, Rap auf der Trave, ein im öffentlichen Raum improvisierendes Streichorchester, Kunstsprechstunden, literarische Spaziergänge, Augmented Reality oder Musikvideos im Pferdeanhänger. Es wird Crossover experimentiert, neues Publikum durch zufällige Begegnungen im Stadtraum gewonnen, und auch überregional bekannte Künstler:innen aus anderen Teilen Deutschlands funkeln in Lübeck.

Viel Schönes ist im Stadtraum zu entdecken, immer aktuell zu finden auf der Veranstaltungsplattform www.kulturfunke.de.

FOTOS Kulturfunke*


Positiver Funken-Effekt

Neue Strukturen für die Kulturszene in Lübeck sind entstanden: 2021 hat das Kulturfunke-Team in der Altstadt, Krähenstraße 32-34, Quartier bezogen: Hier ist Raum für Raum für Austausch, Beratung, Vernetzung, Workshops und neue Ideen. Mit der Website www.kulturfunke.de ist eine Veranstaltungsplattform entstanden, welche die besonderen Aktivitäten der Künstler:innen über Lübecks Grenzen hinaus und die Vernetzungs- und Beratungsangebote des Kulturtreibhauses bekannt macht.


Deutscher Kulturförderpreis 2020/2021

Die Possehl-Stiftung und das Kulturtreibhaus sind am 27. Mai 2021 für die Aktion Kulturfunke* mit dem Deutschen Kulturförderpreis ausgezeichnet worden. Der vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. und dem Handelsblatt würdigt mit dem „Sonderpreis für ein herausragendes Kulturprojekt im Kontext von Covid 19“ die Aktion Kulturfunke* als flexible und nachhaltige Unterstützung der Kulturszene. Überzeugt hat die Jury, dass die Aktion im Herbst 2020 und im Frühjahr 2021 nochmals aufgelegt wurde – und auch über die Krise hinaus fortbestehen soll. Die Possehl-Stiftung hat es geschafft, aus der Krisensituation heraus ein Projekt zu entwickeln, das die Stadtgesellschaft zukunftsweisend bereichert.

Vorsitzender Max Schön: "Der Preis wird uns Ansporn sein, weiterhin beweglich und nachhaltig zu handeln. Vor allem danken wir den Kulturschaffenden, die in einer besonders schweren Zeit unser Leben bereichern – sie haben sich mit viel Kreativität und Mut aktiv der Krise entgegengestellt. Von dieser Flexibilität und Innovationskraft könnten auch andere Bereiche unserer Gesellschaft heute und in Zukunft profitieren und lernen."

Aus: ZDF "Volle Kanne", 28.5.2021- Autorin: Sohad Khaldi

Kontakt

Possehl-Stiftung Lübeck
Beckergrube 38 – 52
23552 Lübeck
E-Mail: possehl-stiftung(at)possehl.de
Tel.: 0451 / 148-200

Mehr erfahren

Publikationen

Mehr über die Stiftung
Hier finden Sie unsere Jahrbücher, Emil's Testament, unsere Kunst-Kataloge und die Publikationen zum 100. Stiftungsjubiläum.

Alle Publikationen

Unsere Satzung

Das Vermächtnis Emil Possehls
Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und soll der „Förderung alles Guten und Schönen in Lübeck“ dienen.

Mehr erfahren