Die Stiftung

Possehl Gebäude

Die Possehl-Stiftung ist alleinige Gesellschafterin der L. Possehl & Co. mbH, unter deren Führung als Management-Holding weltweit mehr als 12.500 Menschen für den gemeinsamen Erfolg der Unternehmensgruppe Possehl arbeiten. Wenn die Possehl-Stiftung dem Willen Emil Possehls entsprechend »das Gute und Schöne« in Lübeck fördert, so ist die erfolgreiche Entwicklung der Unternehmensgruppe Possehl hierfür die Voraussetzung. Die Unternehmensgruppe hat im vergangenen Jahrhundert zwei Weltkriege, die Wirtschaftskrise und die mit ihr verbundene Inflation überstanden.

Heute ist die Unternehmensgruppe ein erfolgreicher internationaler Konzern mit nahezu 170 operativ tätigen Gesellschaften. Sie ist wesentlicher Vermögenswert der Stiftung, aus deren Erträgen die Possehl-Stiftung ihre segensreiche Tätigkeit für Lübeck bestreiten kann.

Es war Emil Possehls Wille, dass die Stiftung für die Stadt und ihre Bürger in gleicher Weise Verantwortung übernimmt. Dieser Verantwortung entsprechend hat der Stiftungsvorstand im Jahr 2002 eine Arbeitsgruppe aus 18 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammengerufen, die ein Konzept Zukunft Lübeck erarbeitet haben. An den in diesem Konzept formulierten Leitwerten richtet die Stiftungspolitik heute ihre Projekte aus.

In der Stiftungssatzung verfügte Emil Possehl, dass die Stiftung mit ihrer Arbeit »das schöne Bild und die Anlagen der Stadt« erhält, »die gemeinnützigen Einrichtungen in Lübeck« unterstützt, »die Kunst und Wissenschaft« pflegt, die Jugend fördert sowie die Not der Bedürftigen lindert.

Die Umsetzung des Stifterwillens wird durch den 18-köpfigen Stiftungsvorstand gewährleistet. Durch großes ehrenamtliches Engagement und eine flache, unbürokratische Struktur stehen die Stiftungsmittel fast ausschließlich der Erfüllung der Stiftungsziele zur Verfügung.